Lehrer bedanken sich mit leckerem Menü bei den Kocheltern des Fanny-Leicht-Gymnasiums

Der Einladung des Nikolauses am 06.12.2013 sind die ehrenamtlichen Kocheltern des Fanny-Leicht-Gymnasiums in Stuttgart-Vaihingen sehr gerne gefolgt. Äpfel, Nüsse und Mandelkerne sowie liebevoll gebastelte Papierstiefelchen aus der Unterstufe als Tischschmuck gaben den Schulräumen ein feierliches Ambiente. #





 

Wie jedes Jahr kochte auch dieses Mal das Lehrerteam ein leckeres Menü für  die rund 200 anwesenden Kocheltern: Als Vorspeise gab es eine feine Gemüsesuppe, darauf folgte ein saftiges Ragout mit Knödeln und als Dessert wurde Zimtparfait mit Sauerkirschen gereicht.

Schulleiterin Gerda Mendler, die mit der Konrektorin Martina Kammerer als Knecht Ruprecht  und Geselle erschien, und ein kleines Gedicht zum Besten gab, lobte in ihrer anschließenden Rede das großartige Engagement der Kocheltern: „Ihrem Einsatz  ist es zu verdanken, dass unsere Kinder hier am Fanny-Leicht-Gymnasium vier Tage in der Woche frisches und gesundes Essen bekommen und nicht auf Fastfood, Pizza oder Döner ausweichen müssen und darüber bin ich sehr froh.“ Als Dankeschön für die fleißigen „Koch-Lehrer“ gab es von den Eltern zum Abschluss noch hausgemachten, fruchtigen Balsamico-Essig, der in kleine Fläschchen abgefüllt wurde.

Von Montag bis Donnerstag wird im Treffpunkt Fanny ein frisch gekochtes Mittagessen für Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer angeboten. Die Cafeteria ist sozusagen das Herzstück der Schule – ein Ort der Begegnung, an dem das Zusammengehörigkeitsgefühl der Schule immer wieder auf´s  Neue gefördert wird.

 



Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen






 
 
Werbung
Tageszeitungen zum Probe lesen
Lesen Sie Ihre regionale oder überregionale Tageszeitung völlig gratis zur Probe.
Abo Stuttgarter Nachrichten
 
Werben Sie ab 5 Euro
Werden Sie unser Werbepartner!
 







Werbekunden
Anmelden
Login
Atom Kraft Ausstieg 20022 Ausstieg in 2020 !

Viel Glück Belarus

GRIPPE
2017/18 gab es 1665 Todesfaelle
2018/19 gab es 914 Todesfaelle
2019/20 gab es 518 Todesfaelle
Impfen in 5 Minuten, fragen Sie ihren Hausarzt

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz